Fragen & Antworten

(Version 1 / Stand 20.04.2017)

Rund um den Lauf

Die Länge der zu laufenden Strecke ist bewusst auf ca. 5,5 km ausgelegt, um möglichst viele Mitarbeiter/innen in Firmen anzusprechen und zum Mitlaufen zu motivieren. So können bisher schon Laufbegeisterte vielleicht auch noch bisherige Nicht-Läufer zum gemeinsamen Aktivwerden mitziehen.

DIE geeignete Laufstrecke zu finden ist nicht ganz einfach, besonders wenn man einerseits gerne in der Innenstadt starten und später dort auch wieder ankommen will, andererseits aber auch nicht unzählige gleiche Runden laufen will. Die aktuelle Strecke belastet den Straßenverkehr und auch den Busverkehr weniger und hat, so das Feedback der Teilnehmer, Zuspruch gefunden.

Den Streckenverlauf finden Sie unter Firmenlauf 2017 / Strecke sowie in druckbarer Form auch unter Downloads.

Der AOK-Firmenlauf steht unter dem Motto „Mit Spaß statt Tempo“. Deshalb verzichten wir bewusst auf eine Zeitnahme. Dies auch deshalb, weil der Leistungsgedanke für die Motivation zum gemeinsamen Laufen für das Betriebsklima sicher nicht förderlich ist und dadurch manch Ungeübte/r nicht teilnehmen würde. Die bisherigen Läufe zeigen, dass der Spaß beim AOK-Firmenlauf ein weitaus wesentlicherer Faktor ist als eine gute Laufzeit.

Das ist in jedem Jahr ein wunder Punkt, der einerseits uns und andererseits die Disziplin der Teilnehmer/innen herausfordert.

Da es von Jahr zu Jahr schwieriger wurde - auch mit Blick auf die vielen Teilnehmer/innen - die drei Disziplinen vor dem Lauf zu trennen und sie auch so in den drei Gruppen starten zu lassen, haben wir uns entschieden, nur noch Läufer und Walker starten zu lassen. Dies auch deshalb, weil die Gruppe der Nordic Walker von Jahr zu Jahr immer kleiner wurde.

Deshalb starten in diesem Jahr die Läufer als erste. Danach starten - nach separtem "Aufruf / Startschuss" - die Walker. Wenn sich alle an diese Reihenfolge - auch schon bei der Startaufstellung - halten, kann der Start und auch der Lauf hoffentlich reibungslos ablaufen.

Deshalb bitten wir alle Teilnehmer/innen, sich vor dem Startschuss den beiden ausgewiesenen Gruppen zuzuordnen und dementsprechend zu starten.

Tag & Zeit

Warum ein Donnerstag und kein Freitag oder gar Samstag? Ganz einfach: Anlass der Veranstaltung ist der gemeinsame Lauf mit anschließendem gemeinsamen Abschluss auf dem Marktplatz. Und nicht umgekehrt. Natürlich ließe es sich an einem Wochenende länger feiern - vorausgesetzt, wir würden überhaupt eine Verlängerung über 22 Uhr hinaus genehmigt bekommen. Aber der Firmenlauf soll kein weiteres Stadtfest o. ä. werden und das abschließende Verweilen auf dem Platz (auch mit der After-Run-Party) dem Abend einen schönen Abschluss geben. Hierfür reichen - so meinen wir - zwei Stunden nach der Rückkehr vom Lauf aus … und alle können am Folgetag wieder frisch und noch voller Laufeuphorie wieder zur Arbeit gehen.

Und: Am Wochenende haben viele auch Wochenende und würden extra für den Lauf nicht wieder nach Hamm kommen … oder haben andere private / familiäre Termine. In der Woche ist das für viele weitaus einfacher terminlich zu regeln - so die Erfahrung.

Mit dem Startschuss um 19:00 Uhr versuchen wir, allen einigermaßen gerecht zu werden. Diejenigen, die schon früher Feierabend haben, müssen ein wenig Zeit überbrücken, andere, die eigentlich bis 20:00 Uhr arbeiten müssten, können vielleicht einmalig mit nicht mitlaufenden Kolleg/innen tauschen.

Ein früherer Startschuss würde noch länger Arbeitende ausschließen - und ein späterer Startschuss würde die After-Run-Party verkürzen. Deshalb unser Kompromiss: Gestartet wird um 19:00 Uhr.

Gastronomie

Zwei Bierwagen sind zu wenig, so lesen wir es quasi jedes Jahr im Feedback-Bogen. Stimmt! Das sehen wir auch so. Deshalb gab es in den letzten Jahren auch 5 (in Worten: fünf) davon.

Bierwagen haben - auch weil sie beleuchtet sind - eigentlich den Vorzug, dass sie leicht gesehen werden können. Deshalb unser Tipp, bevor Sie sich in eine längere Schlange einreihen: Lassen Sie den Blick über den Platz schweifen ... und nutzen Sie einfach einen vielleicht 10 Meter weiter aufgestellten Bierwagen - haben dafür aber Ihre Getränke viel schneller.

Das Speisenangebot wird spätestens ab Juli bekannt gemacht und dann auch im Rahmen des Wertmarken-Vorverkaufes veröffentlicht.

Mit im Vorfeld gekauften Wertmarken geht es an den Bierwagen und Verpflegungsständen noch schneller. Und Sie (bzw. Ihr Chef) können sogar sparen. Denn beim Kauf von Wertmarken sparen Sie gegenüber den Normalpreisen am Laufabend.

Wertmarken können im Vorfeld des Laufabends für das gesamte Firmenlaufteam über den Team-Captain bei der WIVO GmbH auf Rechnung erworben werden. Sie werden nach der Bestellung rechtzeitig vor dem Laufabend per Post zugeschickt. Am Abend selbst sind keine Wertmarken mehr erhältlich. Alle Speisen und Getränke können dann aber natürlich gegen Bargeld bezogen werden. Das Angebot zum Wertmarken-Kauf wird rechtzeitig vorher allen Team-Captains schriftlich unterbreitet und im Internet bekannt gemacht.

Mit den Wertmarken kann am Laufabend an allen Getränke- und Verpflegungsständen auf dem Platz bezahlt werden. Für die Getränkebecher ist jedoch ein Pfand in Höhe von 1 Euro in bar zu entrichten. Dieses geht nicht mit Wertmarken.

Nein, das geht nicht. Für die Getränkebecher ist generell ein Pfand von 1 Euro in bar zu entrichten. Natürlich gibt es diesen Euro nach Rückgabe zurück.

Wenn Sie nicht neu bestellen, sondern nur Ihre/n Becher zurückgeben wollen, können Sie das nicht nur an den normalen Getränkewagen, sondern auch am „Pfandrückgabe-Stand“, der auf dem Platz eingerichtet ist. Sie bekommen dann schneller Ihr Geld zurück ... und die Schlangen am Getränkewagen werden reduziert.

Programm & Co.

Auch in diesem Jahr hoffen wir auf ein buntes Treiben auf dem Platz sowie auf der Strecke. Die Details zu den Wettbewerben finden Sie hier.

Umkleide / Duschen / Toiletten / Gepäckaufbewahrung

Umkleidemöglichkeiten gibt es - und zwar getrennt für Frauen und Männer - im Pädagogischen Zentrum (früheres Museum) in der Museumsstraße (nördlich der Pauluskirche).

Bitte beachten Sie, dass Sie dort keine Taschen, Wertgegenstände o. ä. während des Laufes lagern können. Dort gibt es auch keine Toiletten.

Einerseits gibt es im direkten Umfeld keine passenden Dusch-Möglichkeiten, die wir nutzen könnten. Andererseits hat sich die zwingende Notwendigkeit in den letzten Jahren auch nicht wirklich ergeben und es wurde nur in wenigen Einzelfällen danach gefragt. Deshalb, und weil wir ansonsten einen Shuttle-Verkehr zu einer Schule anbieten müssten, haben wir auf ein Duschangebot verzichtet.

Einfach ein frisches Shirt und/oder ein Deo mitbringen - und schon lassen sich auch die beiden Stunden nach dem Lauf an der frischen Luft erträglich aushalten.

Kostenfreie Toiletten gibt es an folgenden Stellen:

  • Toiletten-Anlage auf der Nordseite der Pauluskirche
  • Toiletten-Anlage in der Martin-Luther-Str. am Sparkassen-Seiteneingang

Ja, das geht, und zwar in den eigens hierfür bereitgestellten zwei Stadtwerke-Gepäckbussen. Diese stehen in der Martin-Luther-Str. zwischen Sparkasse und Santa-Monica-Platz.

Die Aufbewahrung erfolgt unter Angabe der Startnummer. Sie erhalten Ihr Gepäckstück nach dem Lauf nur durch Vorlage Ihrer Startnummer zurück.

Die Gepäckbusse stehen von 17:30 bis 21:30 Uhr allen Teilnehmer/innen kostenlos zur Verfügung. Eine Gewähr für ggf. abhanden kommende Gepäckstücke kann jedoch nicht übernommen werden.

Anmeldung / Teilnehmergebühren etc.

Die Meldung für mitlaufende Unternehmen und die einzelnen Aktiven muss bis zum 16.08.2017 erfolgen, da direkt danach mit dem Packen der Team-Pakete begonnen wird.

Ja, die gibt es, auch wenn es möglichst Ausnahmen bleiben sollten. Nachmeldungen sind - nachdem das Meldeportal im Internet geschlossen wurde - nur persönlich möglich, und zwar

  • ab 28.08.2017 im Hammer AOK-Kundencenter (z. B. bei Abholung der Team-Unterlagen) oder
  • am Laufabend ab 17:00 Uhr am AOK-Stand auf dem Marktplatz.

Nachmeldungen kosten 8,00 Euro je Teilnehmer/in. Die darin enthaltene Nachmeldegebühr von einem Euro fließt komplett mit in den Spendentopf. Die Startgebühr für alle Nachmeldungen ist direkt bei der Nachmeldung in bar zu entrichten.

Die Startgebühr beträgt für alle Aktiven einheitlich 7 Euro. Mit diesem Betrag werden die im Zusammenhang mit dem Lauf und dem Programm anfallenden Kosten (z. B. Streckenabsicherung, Bühnenprogramm, Wettbewerbe etc.) gedeckt. Darüber hinaus wird mindestens 1 Euro je Teilnehmer/in gespendet. Dieses erfolgt über die in diesem Jahr durchgeführte Tombola "Wir für Hamm".

Jeder gemeldete Teilnehmer erhält ein Los der Tombola "Wir für Hamm", die erneut vom ROTARY CLUB HAMM durchgeführt wird. Der Erlös kommt sozialen / gemeinnützigen Zwecken bzw. Einrichtungen zugute.

Bei der Tombola zu gewinnen gibt es:

  • einen VW UP! (Autohaus Potthoff)
  • einen Reisegutschein im Wert von 2.000 Euro (DER-Reisebüro)
  • einen Gutschein für Elektrik/Elektronik im Wert von 1.000 Euro (EP:Raschka)

Die Details zur Tombola sind unter www.hamm.roweb1900.de nachzulesen.

Da viele Firmen eine Rechnung für die Buchhaltung benötigen, werden wir unmittelbar nach dem Meldeschluss einmalig und zeitgleich an alle Teams Rechnungen versenden.

Die Gebühren für alle Gemeldeten müssen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung vom Team-Captain auf das Firmenlaufkonto überwiesen werden.

Wir bitten die Teams, nicht unaufgefordert vorher schon Überweisungen vorzunehmen, da in der Rechnung nicht nur der „Zahlweg“, sondern auch der Verwendungszweck und die Rechnungsnummer angegeben werden.

Von den eingezahlten Startgebühren wird - wie schon in den vorhergehenden Jahren - mindestens 1 Euro für gemeinnützige Zwecke in Hamm gespendet. Die Abwicklung erfolgt in diesem Jahr erneut über die vom ROTARY CLUB HAMM durchgeführte Tombola "Wir für Hamm".

Alle Teams erhalten ca. zwei bis drei Wochen nach dem Lauf eine Urkunde für das Laufteam.

Wenn gewünscht (bitte bei der Anmeldung entsprechend angeben) erstellen wir auch für jede/n einzelne/n Läufer/in eine eigene Urkunde und versenden diese mit der Teamurkunde an den Team-Captain.

Wenn Team-Captains für ihr Unternehmen Ankündigungsmedien (Plakate im Format DIN A3 bzw. DIN A4 oder Handzettel) wünschen, können diese bei der Erfassung der Team-Anmeldung kostenlos angefordert werden.
Zusätzlich finden Sie das Plakat (DIN A4) und den Handzettel auch im Download-Bereich, wenn Sie die Medien selbst ausdrucken oder hausintern per Mail o. ä. versenden wollen.

Nein, die gibt es nicht. Sollte sich die Teilnehmerzahl in der Zukunft weiterhin spürbar erhöhen, dass es zu nicht mehr vertretbaren Engpässen auf der Strecke bzw. auf dem Platz kommt, muss neu überlegt werden.

Fotos & Feedback

Ihre Meinung ist uns wichtig. Deshalb können die Team-Captains nach dem Lauf ihr Feedback zum Lauf abgeben. Hierzu erhalten die Team-Captains zusammen mit der Urkunde einen entsprechenden Feedback-Bogen. Wir sind für jeden Hinweis (und auch jedes positive Wort) dankbar.

Am Laufabend werden eine Menge Fotos geschossen. Die Team-Captains können eine kostenfreie Foto-DVD bei Abgabe des Feedbacks kostenfrei bestellen. Die DVD wird ca. 4 Wochen nach dem Lauf zugestellt.

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es in der Hammer Innenstadt an zahlreichen Stellen. Wegen des großen Andrangs ist jedoch damit zu rechnen, dass marktplatznahe Parkplätze bereits früh belegt sind. Sie sollten dieses bei der Anreise berücksichtigen.

Wir danken unseren Partnern

Stadt Hamm Westfälischer Anzeiger Stadtwerke Hamm GmbH Gesundheitshaus Heiden & Dömer Radio Lippe Welle Hamm